1. MANNSCHAFT - LANDESLIGA

WINTERPAUSE

 

NEWS aktualisert am 05. November 2018

ERTSE vs. Partschins 

Kaltern – Partschins   3:3

Im dritten Spiel den ersten Punkt

Nach zwei knappen wie unglücklichen Niederlagen holte unsere „Erste“ im Heimspiel gegen Partschins den ersten Punkt in der Landesliga. Mit etwas Glück hätte unsere Elf einen „Dreier“ einfahren können, aber es wollte  trotz guter Möglichkeiten nicht sein. Dennoch ist diese  Partie als gutes Omen für weitere Erfolge zu werten.

Die erste Möglichkeit des Spiels bot sich den Gästen im Anschluss an einen Eckball, aber zu unserem Glück vergab Kaufmann (7. Min.) Zuvor hatte unsere Elf aber schon angedeutet, dass Lehren aus den Auftaktspielen gezogen wurden. Überlegte wie überraschende Kombinationen sollten zum Erfolg führen. Wie dies klappt, zeigte sich nach einem schnell ausgeführten Einwurf, dem ein weiter Pass auf Federico Wegher folgte. Unser Stürmer nahm Maß und überlistete den Partschinser Torwart mit einem tollen Heber zur 1:0 Führung. (10. Min.) Doch die Freude auf Kalterer Seite währte nur kurz. Im Anschluss an einen Eckball des Gegners und einem Geplänkel im Kalterer „5er“ schoss Nischler zum 1:1 Ausgleich ein. (14. Min.) Der vermeidbare Treffer brachte unser Team aber nicht aus dem Konzept. Mit schönen Spielzügen hielten unsere Gelb-Schwarzen an ihrer Offensiv-Taktik fest. Mit einer schönen Ball-Staffette, ausgehend von Tommasini über Dellasega und abgeschlossen von Mair, zeigte Kaltern seine Gefährlichkeit auf. Und schlug dann eiskalt zu. Samuel Pürgstaller eilte auf dem rechten Flügel allen davon und bediente flach den frei stehenden Mair, der unbedrängt zur 2:1 Führung einschob.(20.Min.) Nach einer weiteren sehenswerten Aktion bot sich Alex Gius die Möglichkeit zum 3:1, doch der gegnerische Keeper Raffeiner reagierte bravourös. (26. Min.) Dafür kam die Retour-Kutsche der Gäste-Elf. Im Anschluss an einen Freistoß  der Partschinser war Verteidiger Kaserer zur Stelle und köpfte zum 2:2 Ausgleich ein. (34. Min.) Es sollte aber noch dicker kommen. Als unser Torwart Corradini einen Schuss von rechts nicht festhalten konnte, staubte Kaufmann zum 2:3 für die  Gegner ab. (39. Min.) Mit einem gefährlichen Eckball der Hausherren ging es in die Pause.

Nach dem Wiederbeginn agierte unsere Elf sehr offensiv und zeigte schönen Angriffs-Fussball. Gleich mehrere Möglichkeiten zum verdienten Ausgleich wurden herausgespielt, aber nicht genutzt. Zuerst scheiterte Wegher  am Torwart, dann blieb Dellasega und Kapitän Georg Dissertori, jeweils per Kopfball, der Torerfolg verwehrt. Auch ein Freistoß von Tommasini (67. Min.) und ein Solo von Peter Mair (70. Min.) fanden nicht den Weg ins Tor. Dann aber war es nochmals Wegher, der in dieser Drangperiode der Hausherren zuschlug und mit einem Volleyschuss das 3:3 fixierte (83. Min.) Unsere Jungs spielten nun entfesselt auf Sieg. Trotz vieler Bemühungen gelang es leider nicht, dem angeschlagenen Gegner den K.O.-Schlag zu versetzen.

So endete der packende Torreigen mit einem Remis, das der tollen Leistung unserer Mannschaft nicht gerecht wird. Trotz allem ist dieser erste  Punktgewinn ein schöner Erfolg, auf den sich bauen lässt.(jd)

< zurück