1. MANNSCHAFT - LANDESLIGA

WINTERPAUSE

 

NEWS aktualisert am 05. November 2018

ERSTE vs. Stegen 

Kaltern – Stegen 1:0

Erster Sieg mit starker Leistung

Endlich ein Sieg! Kaltern fährt im 7. Spiel der Landesliga-Saison den ersten „Dreier“ ein. Dank einer geschlossen kämpferischen Leistung konnte vor heimischem Publikum der Tabellensiebte Stegen niedergerungen werden. Es war ein äußerst spannendes Match, das den  zahlreichen Zuschauern geboten wurde.

Schon von Beginn an zeigten unsere „Roten“ große Entschlossenheit. Bereits in Minute 5 war Kaltern ganz nah an der Führung dran, als Alex Gius einen Lattenpendler fabrizierte. Auch Claudio Dellasega bot sich eine dicke Chance, doch der Gästetorwart Masoni entschärfte seinen Diagonalschuss. (8. Min.) Nach zehn Minuten hatte die Gäste-Elf ihre Positionen gefestigt und ihr Spiel ins Rollen gebracht. Mit Kombinations-Fussball und enormer Ballsicherheit stellten die „Puschtra“ unsere Elf auf eine harte Probe. In der Folge agierte unsere  Abwehr konzentriert und kompromisslos. Trotzdem kam Stegen zu guten Möglichkeiten und unser Walter Corradini im Kalterer Tor hatte einiges zu tun. Brandgefährlich wurde es nach einer Ecke, als Bacher freistehend knapp drüber köpfte. (16. Min.) Vom Druck der Gegner befreite sich Kaltern immer wieder mit langen Bällen. Eine tolle Aktion von Dellasega und Pürgstaller (35. Min.) wurde vom Stegener Torwart ebenso entschärft wie wenig später ein Schuss aus der Drehung von Peter Mair. Nach einem Freistoß von Tommasini scheiterte der aufgerückte Kapitän Georg Dissertori mit einem Kopfball knapp.(38. Min.) Alles in allem verlief die erste Halbzeit recht ausgeglichen und hart umkämpft. Stegen hatte mehr Ballbesitz und Spielanteile, Kaltern hingegen ein leichtes Chancen-Plus.

Die zweite Hälfte gingen beide Teams in gleicher Gangart an. Ferdinand Morandell prüfte den Gäste-Torwart mit einem satten Weitschuss (46. Min.) Bei Stegen war es der aufgerückte Falkensteiner, der knapp am Kreuzeck vorbei schlenzte. Eine weitere Top-Möglichkeit vergab der Stegener Carbogno, der aber über das Gehäuse schoss.(55. Min.) Danach sorgte Dellasega für Entlastung, der auf halb-links vorpreschte, sich aber abdrängen ließ. Im nachfolgenden Versuch klappte es besser. Von Carli bedient, legte er für Peter Mair auf, der mit einem Klasse-Heber aus 20 Metern den Stegener Torwart bezwang  1:0.(69.Min.) Nun begann ein heißer Kampf. Die Stegener wollten die lange Rückfahrt nicht mit leeren Händen antreten. Entsprechend legten sie einen Gang zu. Kaltern aber verstand es gut, das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Zudem konnten unsere „Roten“ den einen und anderen gefährlichen Konter anbringen. So wurde das bis dahin überlegte Spiel der Gäste holpriger und überhastet. Dennoch konnte sich unser Keeper nicht über mangelnde Arbeit beklagen. Aber mit vereinten Kräften rettete unsere Elf den knappen Vorsprung über die Zeit.(90+9!)

Mit diesem tollen Sieg haben unsere Jungs eine tolle Moral bewiesen und die Voraussetzung geschaffen, nicht im Tabellenkeller verbleiben zu müssen.(jd)

< zurück